meersauMeerschweinchen

Voraussetzung für Anschaffung und Haltung:

Platzbedarf:
Käfigminimalgrösse: 80 x 50 cm, 45 cm hoch. Grössere Käfige und  Gruppenhaltung sind zu bevorzugen.
Unterschlupf- und Beschäftigungsmöglichkeit (z.B.  Obstbaumzweige, Papprollen) müssen vorhanden sein.

In den Sommermonaten fühlen sich Meerschweinchen auch sehr wohl  in einer Aussenhaltung (Balkon oder Garten- mit Sonnenschutz!).

Zeitaufwand:
Ein-, besser zweimal täglich füttern. Im Sommer auch Grünfutter  sammeln und füttern. Alle 2 Tage Kot- und Urinecke säubern. Wöchentlich Einstreu auswechseln, gründliche Reinigung des Käfigs, des Futternapfes, der  Tränkeflasche.

Artspezifische Besonderheiten:
meersau2
Meerschweinchen sind angenehme Heimtiere, da sie überwiegend tagaktiv sind und eine Beisshemmung gegenüber dem Menschen haben. Gruppenhaltung  sollte bevorzugt werden. Meerschweinchen sind hitze- und geräuschempfindlich und  schreckhaft. Ihre Zähne wachsen lebenslang weiter, zur Abnutzung der Zähne sind  Obstbaumzweige nützlich, aber vor allem genügend Rauhfutter notwendig. Vitamin C kann nicht vom Tier selbst synthetisiert  werden, es muß daher über das Futter zugeführt werden.

Haltungsfehler und ihre Folgen:
a) Fütterungsfehler:
Zu weiches Futter: übermässiges Zahnwachstum; zu viel Futter:  Fettleibigkeit; fehlendes Grünfutter: Vitamin C-Mangelzustände; fehlendes Heu:  Verdauungsstörungen; Verhinderung der Aufnahme von Blinddarmkot (bei Käfigböden aus Drahtgeflecht): Vitamin B-Mangelzustände.

b) Andere Fehler:
Fehlende Bewegungsmöglichkeit: führt zu Übergewicht und  übermässigem Krallenwachstum; daher Auslauf erforderlich.

Besondere Empfehlungen:
Einstreu mit staubfreiem Sägemehl, Hobelspänen oder Heu- Strohhäcksel. Keinen Torfmull und keine Katzenstreu. Im Sommer Freilauf in versetzbarem Weidegitter mit Schattendach. Durch Futterrationierung auf Gewicht  achten:

Alleinfutter: 20 - 30 g pro Tag. Heu zur freien Verfügung und  Wasser nicht vergessen!

zurück zu Übersicht “Nagerartige”

Meerschweinchen