EKG (Elektrokardioggramm)

ekg02Bei diesem Diagnoseverfahren werden Spannungsschwankungen gemessen, die bei  der Herztätigkeit im Körper entstehen. Mittels an den Gliedmassen und an der  Brustwand angebrachter sogenannter Elektroden können noch feinste  Spannungsschwankungen gemessen werden. So können nicht nur Herzrhythmusstörungen  diagnostiziert, sondern auch Rückschlüsse auf Herzvergrößerungen oder  angeborene Herzmißbildungen gemacht werden. Moderne Geräte (6-Kanal oder 12-Kanal-EKG) können verschiedene diese Aufzeichungen (sogenannte Ableitungen) gleichzeitig durchführen. Dadurch wird  die Aufnahmedauer erheblich verkürzt und so die Geduld des Tieres nicht unnötig  beansprucht (eine EKG-Aufzeichnung dauert in der Regel nur 1-2 Minuten).

Inekg12-1_60 unserer Praxis verwenden wir ein computergestütztes 12-Kanal- Gerät (Abbildung oben). Die gemessenen Daten werden von diesem Gerät per  Lichtleiterkabel an den Computer übermittelt, dort gespeichert und am Bildschirm dargestellt (Abbildung rechts).

Durch Überlagerung von verschiedenen EKG-Kurven kann beispielsweise der Behandlungserfolg bei einer Herztherapie direkt dargestellt werden.

 

zurück zur Leistungsübersicht

EKG